Mitglieder Online

· Gäste Online: 1

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 1
· Neuestes Mitglied: Seiten-Admin

Begleithundeprüfung

Begleithundeprüfung Die Begleithundprüfung (BH) kann auch beim Hundeverein Schöningen (meist zweimal im Jahr)
abgelegt werden. Die BH ist eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes und sein
Verhalten in der Öffentlichkeit (z. B. beim Zusammentreffen mit Fußgängern, Joggern und
Radfahrern)geprüft wird.

Erst nach Bestehen dieser Prüfung kann an weiteren Prüfungen und Turnieren teilgenommen werden
(z. B. Agility, VPG (Vielseitigskeitsprüfung), Turnierhundsport (THS), Fährte).

Die BH-Prüfung besteht aus drei Teilen: die Theorie(Sachkundenachweis), die Praxis auf dem Übungsplatz
(Zeigen einer Unterordnung nach vorgegebenem Prüfungsschema) und einem Praxisteil in der Öffentlichkeit/
im Straßenverkehr.

Vor der Prüfung überzeugt sich der Leistungsrichter von der Unbefangenheit des Hundes (Wesenstest),
die auch während der gesamten Prüfung weiterhin beurteilt wird. Meist besteht dies in der Identitätskontrolle
durch Chip oder Tätowiernummer. Dabei muss sich der Hund entsprechend anfassen/begutachten lassen.
Jeder Hund, der vorgeführt wird, muss gechipt oder tätowiert sein. Dies dient der eindeutigen Feststellung
der Identität des Hundes.

Das Mindestalter des Hundes für Prüfungen beträgt 15 Monate.

Die gesamte Prüfung findet ohne Hilfsmittel wie Leckerlis,Spielzeug o.ä. statt. Der Hund trägt ein einfaches
Halsband oder ein einreihiges, locker anliegendes Kettenhalsband,das nicht auf Zug eingestellt ist, oder ein
Brustgeschirr.

Die Prüfung im Unterordnungsteil erfolgt nach einem festgelegten Schema. Gefordert wird Fußgehen mit und
ohne Leine, Durchgehen einer Menschengruppe, Sitz aus der Bewegung und Platz aus der Bewegung mit
anschließendem Abrufen. Eingefügt sind Wendungen, Tempowechsel und Anhalten. Außerdem muss der Hund,
während ein anderes Mensch/Hund-Team seinen Unterordnungsteil absolviert, unangeleint in einer Entfernung
von 30 Schritt zu seinem Hundeführer abliegen.

Nach bestandenem Unterordnungsteil wird außerhalb des Hundeplatzes das sichere und freundliche Verhalten
des Hundes gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern (Radfahrer, Spaziergänger, Jogger, etc.) und anderen
Hunden überprüft.

Seitenaufbau in 0.26 Sekunden
904,501 eindeutige Besuche